Pensionistenverein Bludesch - Herbstreise ins Burgenland

Vom 23. – 27. Sept. fuhren 45 Teilnehmer nach Burgenland. Wir machten halt in Pettnau zum Frühstücken, dann ging es weiter über das große deutsche Eck nach Salzburg wo wir uns in Pucking stärken konnten. Die Fahrt ging über die Westautobahn vorbei an Linz und St. Pölten, durchs Helenental nach Baden und weiter nach Eisenstadt in unsere wunderschöne Unterkunft.

 

Am 2. Tag hatten wir nach dem Frühstück Zeit Eisenstadt zu erkunden. Gegen Mittag fuhren wir durch die Bucklige Welt nach Bernstein, wo wir das Felsenmuseum besuchten und bei der Führung gezeigt wurde wie Edelserpentin verarbeitet wird. Den Abend haben wir im Buschenschank in Breitenbrunn gemütlich ausklingen lassen. Zurück im Hotel wurde weiter gefeiert bis spät in die Nacht.

Tag 3: Stadtführung durch Rust und Einkehrmöglichkeit. Nach dem Mittagessen in Mörbisch ging es mit dem Schiff nach Illmitz für eine gemütliche Kutschenfahrt, bei der Rückkehr auf dem Schiff wurden wir mit Live-Musik, Gegrilltem und reichlich Wein empfangen.

Tag 4: Wir fuhren ins Marchfeld zu Schloss Hof, wo wir eine Führung durch das Schloss und den Garten machten mit anschl. Mittagessen. Danach ging es zurück nach Neusiedl am See zur Mole West.

Am letzten Tag traten wir die Heimreise an. Über den Semmering, Liezen und Schladming ging es ins Ennstal zum Gasthof Taverne wo wir uns stärken konnten. Über die Tauernautobahn, Salzburg und Innsbruck fuhren wir nach Frisch zum Hotel Troschana wo wir unsere 5 tägige Fahrt abschließen konnten. Wir danken Michael Haueis für die tolle Fahrt.

Der Vorstand PV Bludesch                          

veröffentlicht am 01.10.2019