Mobiler Hilfsdienst - MoHi Blumenegg

Einsatzleitung:

Gerda Marte-Zerlauth

Tel.: 0650 / 4386477

E-Mail: mohi.blumenegg@thueringen.at

 

Was sind unsere Ziele?

 

Unsere Hauptaufgabe besteht in der ambulanten Betreuung von Menschen, die aufgrund ihres Alters, körperlicher oder seelischer Beeinträchtigungen auf Unterstützung zur Bewältigung des Alltags angewiesen sind.

Ziel soll es hier vor allem sein, das Leben zuhause in der gewohnten Umgebung bis ins hohe Alter zu ermöglichen, die Lebensqualität und Selbstständigkeit zu fördern, und pflegenden Angehörigen eine wohlverdiente Pause zu bieten.

Auch helfen wir Familien, die in Notsituationen geraten sind.

Wir stellen eine ergänzende Hilfe zu den vorhandenen sozialen Möglichkeiten, wie der Hauskrankenpflege, dem Betreuungspool, der Familienhilfe, Hospiz etc., dar.

 

Was bietet der Mobile Hilfsdienst?

 

Betreuerische Hilfen

· Mitmenschliche Betreuung wie zuhören, spazieren gehen, vorlesen, spielen usw.

· Aktivieren und unterstützen von Eigeninitiativen, Fähigkeiten fördern

· Kommunikation im sozialen Umfeld

· Behördengänge, Besorgungen, Fahrdienste

Hauswirtschaftliche Hilfen

· Reinigung des alltäglich genutzten Wohnbereiches

· Wäsche in Ordnung halten (waschen, bügeln)

· Zubereiten von kleinen Mahlzeiten

· Einkaufen - wenn möglich gemeinsam mit den Klienten

Hilfestellung

· Unterstützung / einfache Handreichungen bei den Aktivitäten des täglichen Lebens

· Hilfe zur Selbsthilfe in der Pflege — ausschließlich nach Anordnung durch das Personal des Sozialsprengels Blumenegg

 

Wir sind für Sie da:

  • Eine oder mehrere Stunden
  • An einem Tag oder bis zu sieben Tage die Woche
  • Tagsüber und auch nachts

 

Wer hilft?

 

Frauen und Männer, die durch laufende Schulungen entsprechende Voraussetzungen mitbringen. Sie nehmen keine Geld- oder Wertgegenstände an und stehen unter beruflicher Schweigepflicht.

 

Wie ist der Ablauf?

 

Wir besuchen Sie zu Hause, um Ihre Wünsche kennenzulernen und Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Betreuung näherzubringen. Art und Umfang der Betreuung richten sich nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Nach dem Gespräch wird eine passende Betreuerin / Betreuer ausgewählt und Ihnen vorgestellt.

 

Was kostet der Mobile Hilfsdienst?

 

Die Betreuungsstunden kosten 2019:

 

Montag – Freitag:                               13,40 Euro pro Stunde

Samstag, Sonntag und Feiertag:         20,10 Euro pro Stunde

Nachtbetreuung (22:00 - 06:00 Uhr):  Pauschal 67,00 Euro

 

Tagestreff MoHi Blumenegg in Thüringen, Alte Landstraße 4:

 

Unser Tagestreff befindet sich im „Riebelmannhus“ in Thüringen und stellt einen gemütlichen Treffpunkt für ältere Menschen dar. Er orientiert sich an den Bedürfnissen der Besucherinnen und Besucher und bietet Abwechslung im gewohnten Alltag, Kontaktmöglichkeiten sowie eine Entlastung der Angehörigen. Durch einen sinnvollen Mix aus unterschiedlichen Aktivitäten, wie Gedächtnistraining, miteinander singen, spielen, kochen, spazieren usw. wird die Selbstständigkeit und Kreativität gefördert.

Die medizinische Begleitung des Tagestreffs ist bei Bedarf durch die Hauskrankenpflege Blumenegg gewährleistet.

 

Öffnungszeiten:

Montag             14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch          09:00 - 17:00 Uhr
Freitag              14:00 - 17:00 Uhr

 

Kosten: 8,90 Euro pro Stunde (Jause und Getränke sind inklusive)

 

Am Mittwoch ist Mittagessen möglich: 8,90 Euro (Suppe, Hauptspeise, Nachspeise)

Bei Bedarf kann ein günstiger Fahrdienst in Anspruch genommen werden.

Gerne können Sie unseren Tagestreff auch bei einem kostenlosen Schnuppernachmittag kennenlernen.

 

Zusätzliches Angebot:

 

OTAGO – Kraft & Balance: Trainingsprogramm zur Sturzprävention

 

Wer regelmäßig seine Kraft und sein Gleichgewicht trainiert, kann die Anforderungen des Alltags besser meistern und so dazu beitragen, länger selbstständig im eigenen Zuhause zu bleiben.

Der Mobile Hilfsdienst Blumenegg engagiert sich auch in der Sturzprävention. Eine speziell geschulte Trainerin kommt zu Ihnen nach Hause und erarbeitet mit Ihnen ein individuelles Übungsprogramm, mit dem Ziel die Kraft und das Gleichgewicht zu verbessern und somit das Sturzrisiko zu verringern. Die Trainerin begleitet Sie ein halbes Jahr, besucht Sie fünf Mal und hält zwischen den Hausbesuchen telefonisch Kontakt mit Ihnen. Ziel ist es, das Trainingsprogramm selbstständig und regelmäßig durchzuführen.

Die Teilnahme am OTAGO-Trainingsprogramm ist freiwillig und bis Ende 2019 kostenlos. Lediglich 12,-- Euro müssen einmalig in Gewichtsmanschetten investiert werden.

Wir möchten Ihnen helfen, Ihre Selbstständigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten und stehen bei Interesse oder Fragen gerne zur Verfügung.